Wie kann man einen Konsumkredit versichern?

Wenn man einen Konsumkredit aufnimmt, dann geht man davon aus, dass sich sein Einkommen während der Vertragslaufzeit nicht wesentlich verändern wird. Was aber, wenn man unerwartet arbeitslos wird, erkrankt, invalid wird oder gar stirbt? In einer solchen Situation – die schon für sich allein schwierig genug ist – wird ein Konsumkredit schnell zu einer schweren Belastung für den Kreditnehmer und seine Angehörigen.

Um sich gegen ein solches Risiko abzusichern empfiehlt es sich, eine Restschuldversicherung abzuschliessen. Diese Versicherung springt dann ein, wenn der Kreditnehmer unverschuldet arbeitslos wird oder aufgrund einer Krankheit bzw. eines Unfalls erwerbsunfähig wird. In der Regel bieten die Kreditinstitute eine solche Versicherung beim Vertragsabschluss selbst an, denn auch sie haben ein Interesse daran, dass sie ihr Geld zurückerhalten. Die Prämien für eine solche Restschuldversicherung zahlt allerdings der Kreditnehmer.