Was kostet eigentlich ein Konsumkredit?

 

Wer einen Kredit aufnimmt, bezahlt Zinsen – das ist allgemein bekannt. Nicht jeder Kreditnehmer hat aber eine klare Vorstellung davon, was ein Kredit unter dem Strich kostet. Viele Kreditrechner erlauben lediglich, abhängig von Zinssatz und Laufzeit die resultierenden Monatsraten zu berechnen. Aber die Monatsraten entsprechen nicht den Kreditkosten. Solche Kreditrechner zeigen nicht, wie sich die Zinsen verändern, wenn man einen Vertrag mit einem höheren Zinssatz oder einer längeren Laufzeit abschliesst.

Beispiel für die Zinskosten eines Sofortkredits

Die obige Grafik zeigt beispielhaft, was ein Konsumkredit über 10’000 Franken bei einem Zinssatz von 5%, 10% bzw. 15% insgesamt kostet. Dass bei einem höheren Zinssatz die Gesamtkosten höher ausfallen, ist leicht nachvollziehbar. Bei einer identischen Laufzeit von 12 Monaten beispielsweise verursachen die geliehenen 10’000 Franken Zinskosten von 268 (Zinssatz 5%), 527 (Zinssatz 10%) bzw. 779 Franken (Zinssatz 15%).

Eindrücklich ist bei dieser Grafik die Tatsache, wie stark auch die Laufzeit des Kredits dessen Gesamtkosten beeinflussen: Bezahlt man einen 10’000-Franken-Kredit mit 10% Zins innert 12 Monaten zurück, so kostet das 527 Franken. Bei einer doppelt so langen Laufzeit von 24 Monaten betragen die Gesamtkosten bereits 1026 Franken. Und stottert man den Kredit über 60 Monate ab, dann betragen die Zinskosten sage und schreibe 2’613 Franken – das ist mehr als ein Viertel des aufgenommenen Kapitals!

Zinsrechner für effektive Kosten

Aus diesem Grund zeigt unser Sofortkredit-Rechner nicht nur die resultierenden Monatsraten, sondern immer auch die Zinskosten (pro Monat und total). Probieren Sie es aus!