Restschuldversicherung

Mit einer Restschuldversicherung kann ein Kreditnehmer sich selbst bzw. seine Hinterbliebenen gegen Tod, Krankheit oder Arbeitslosigkeit versichern. Ist der Kreditnehmer also aus den erwähnten Gründen nicht mehr in der Lage, den Kreditvertrag zu erfüllen (d.h. die Raten zu zahlen), dann springt die Versicherung ein. Eine Restschuldversicherung reduziert sowohl für den Kreditnehmer als auch für den Kreditgeber das Risiko. Sie ist allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden, welche der Kreditnehmer tragen...