Ratenzahlung

Eine Ratenzahlung (oft auch nur Rate genannt) ist ein Teilzahlung zur Begleichung einer Schuld. Eine Rate setzt sich zusammen aus der Tilgung (= dem Kapital, das zurückgezahlt werden soll) und den Zinsen für dieses Kapital (gemäss dem vereinbarten Zinssatz). Bei Konsumkrediten werden Ratenzahlungen normalerweise in fixen Zeitabständen (z.B. monatlich) und in gleichbleibender Höhe geleistet. Allerdings sind auch Verträge möglich, bei denen Höhe und Frequenz der Ratenzahlungen vom Kreditnehmer wählbar sind; er muss lediglich sicherstellen, dass der gesamte Kredit inklusive Zinsen bis zum Ende der Laufzeit des Kredits vollständig bezahlt...

Restschuldversicherung

Mit einer Restschuldversicherung kann ein Kreditnehmer sich selbst bzw. seine Hinterbliebenen gegen Tod, Krankheit oder Arbeitslosigkeit versichern. Ist der Kreditnehmer also aus den erwähnten Gründen nicht mehr in der Lage, den Kreditvertrag zu erfüllen (d.h. die Raten zu zahlen), dann springt die Versicherung ein. Eine Restschuldversicherung reduziert sowohl für den Kreditnehmer als auch für den Kreditgeber das Risiko. Sie ist allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden, welche der Kreditnehmer tragen...