Kreditantrag

Ein Kreditantrag ist ein Antrag eines Kreditnehmers auf Gewährung eines Kredits. Darin wird insbesondere die Höhe und die Laufzeit des Kredits vermerkt, aber auch Angaben zum Kreditnehmer (Personalien, Adresse, Beruf, finanzielle Situation etc.). In einem Kreditantrag gibt der Kreditnehmer in der Regel auch sein Einverständnis, dass Auskünfte eingeholt werden dürfen, um seine Bonität zu beurteilen. Ein Kreditantrag ist unverbindlich. Erst mit der Unterzeichnung eines Kreditvertrags entsteht ein rechtlich bindendes Vertragsverhältnis. Macht der Kreditnehmer im Kreditantrag falsche Angaben, und kann er später seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, so kann dies strafrechtliche Folgen haben...

Kreditfähigkeit

Die Kreditfähigkeit meint die Eigenschaft von Kreditnehmern, einen Kreditvertrag zu erfüllen, ohne in finanzielle Probleme zu geraten. Die Kreditfähigkeit ist eine Voraussetzung für einen Konsumkredit und muss vom Kreditinstitut vor Vertragsabschuss geprüft werden. Gemäss Konsumkreditgesetz dürfen Konsumkredite nur an kreditfähige Konsumenten vergeben werden (Art....

Kreditvertrag

Ein Kreditvertrag regelt die Bedingungen, unter denen ein Kreditgeber einem Kreditnehmer eine bestimmte Geldsumme (die Kreditsumme) ausleiht. Insbesondere sind darin die geschuldeten Zinsen sowie die Rückzahlung des Kredits (Raten, Laufzeit) geregelt. Konsumkreditverträge sind im Konsumkreditgesetz KKG geregelt. Im 3. Abschnitt des KKG finden sich Vorschriften betreffend Form und Inhalt solcher Verträge für Barkredite (Art. 9), Verträge zur Finanzierung von Waren oder Dienstleistungen (Art. 10), Leasing-Verträge (Art. 11) sowie Überziehungskredite (Art. 12). Dem Kreditvertrag geht normalerweise ein Kreditantrag...